• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Internationale Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung

IGPE: Forschung für Bildung mit Vereinsstruktur

Aus transdisziplinärer,   interkultureller,   inter-medialer   und traditionsintegrativer Perspektive widmet sich die Internationale Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung [IGPE] der Forschung, der Lehre und den Umsetzungen in den pädagogischen Anwendungsfeldern. Die Brückenbildung

  • zwischen den  Künsten,
  • zwischen den Künsten und Wissenschaften
  • sowie zwischen Kultur und Bildung generell

zählt in ihren Aktivitäten ebenso zu den vorrangigen Zielen wie das Bestreben, die Herausforderungen und Anliegen gegenwärtiger Entwicklungen und Problemlagen aufzugreifen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Statut der Internationalen Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung. Die Eintragung im zentralen Vereinsregister erfolgte unter Zahl 892634065.

Die Gesellschaft wurde  1982 im Rahmen eines Symposions auf der Festung Hohensalzburg auf  Initiative von Prof. Dr. Wolfgang Roscher (1927-2002)  gegründet. Der Vorstand ist international und interdisziplinär besetzt, Sitz der IGPE ist Salzburg, Präsident ist Gerhard Hofbauer.

 

IGPE-Vorstand 2016-2018

Vorstand seit 17.10.2016

Präsident: Mag. Gerhard Hofbauer
Salzburg, Präsident der IGPE 2006–2012 und seit 2016

Vizepräsident: DDr. Dietmar Jürgens
Hochschule Alfter/Bonn und Hochschule Köln

Finanzen: MMag. Elfriede Hofbauer

Dr. Masayuki Nakaji
Gakugei-University, Tokyo, Japan 

FH Prof. Mag. Markus Wintersberger
Fachhochschule St. Pölten, Niederösterreich


-> Link zum -> Österreichischen Zentralen Vereinsregister ZVR Zahl 892634065

 



Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch